Anmelden

Junioren D

Jahrgänge 2009/10

Matchberichte Junioren D 27.03.2022

Für unser Junioren D ging es zum Saisonende noch mal hoch her (oder hin) nach Riffenmatt. Jedoch schien es so, als ob das Team weniger Mühe mit der Anreise in die Voralpen hatte als der Trainerstab. 

Zum Saisonfinal ging es mit einem deutlichen Tabellenvorsprung zunächst gegen die Bern Ost Capitals. Den besseren Start erwischten die Capitals; schon in der ersten Minute konnte sich das Team beim Goalie Laurin bedanken, dass dieser hellwach war und einen Konter vereitelte. Der SC Laupen war offenbar über das Tempo des Gegners überrascht und so hiess es doch auch schon in der ersten Spielminute 0:1 für die Hauptstädter, die im Nachgang weiter drückten. Bahnte sich doch eine Überraschung an? Offenbar ging doch ein Ruck durch die Mannschaft, die sich nun auf ihre Stärken besann. Es dauerte allerdings bis in die dritte Spielminute bis Leander das 1:1 markierte. Es entwickelte sich ein offenes Spiel mit zunehmenden Vorteilen auf Laupener Seite. In der sechsten Minute schlug dann die volle Frauenpower zu und Anna markierte das sehenswerte 2:1. Der Bann schien gebrochen und der SC schaltet nun vollends den Vorwärtsgang ein. Mit drei Tore Vorsprung schalte der SC wieder ein Gang runter, nachdem in kurzer Folge das 3:1 (Leander 7. Minute) und das 4:1 durch Robin in der 10. Minute fiel. Mit dieser Taktik machte die Mannschaft allerdings den Gegner wieder stark, so dass Laurin in der dreizehnte Minute bei einem Big Safe sein Können aufzeigte und dann kurz vor Halbzeitpause einen Konter nach einem unglücklichen Pfostenschuss von Leander das 4:2 hinnehmen musste. 

Die Halbzeitansprache schien zu wirken, da der SC Laupen offensiv aus der Pause kam, so dass Reto ein Grosschance in der 23. hatte, die der Gegner leider doch parierte. So mussten unsere Mädchen mal wieder das Heft in die Hand nehmen und so erzielte Yael Ende der 11. Spielminute der zweiten Halbzeit das 5:2 und noch knapp 2 Minuten zielte Anna leider zu gut und traf die Latte. Die Capitals gaben sich aber nicht geschlagen, verzeichneten in der 14. Minute ebenfalls einen Lattentreffer. Allerdings erhöhte Leander dann nahezu im Gegenzug auf 6:2. Zwei Minuten vor dem Ende gelang Dario und Laurin in einer großartigen Gemeinschaftsleistung den Vorsprung zu sichern.  Dies hat wohl dem Capitals endgültig den Schneid abgekauft. Wieder gelang Leander in einer Einzelaktion in der letzten Spielminute das 7:2. Dennoch stürmten die Blau-Weisen weiter und Nevio erzielte quasi mit der Schlusssirene nach einer im Grossen und Ganzen guten geschlossenen Teamleistung den 8:2 Endstand. 

Zur Mittagszeit ging es mit diesem Sieg im Rücken ins Sense-Derby gegen den UHC Flamatt-Sense, dort traf der Erste auf den Zweiten dieser Challenge Round der Gruppe 4 aufeinander.  Die D Junioren des SC Laupen wollten von Beginn an klar machen, wer die Unihockeymacht entlang der Sense ist. Der erste Bulli war kaum gespielt, markierte Robin nach 15 Sekunden das 1:0. Offensiv spielend erhöhte Laupen durch Leander (1:55 min.) und Mael (2:40 min) den Spielstand auf 3:0. Nun gestaltete sich das Spiel ausgeglichener und Flamatt gelang es immer wieder durch Einzelleistungen gefährlich vor dem Laupener Tor aufzutauchen, so dass dann doch in der achten Minute der Anschlusstreffer zum 3:1 gelang. Jedoch stellte Mael nach Zuspiel von Maximilian den alten drei Tore Vorsprung her. Inzwischen entfalteten Riffenmatter Heizgetränke offensichtlich auch ihre volle Wirkung, da nun das Laupener Coaching deutlich in der Halle vernehmbar war und vom Team umgesetzt wurde. Dario erhöhte in der elften und Leander in der zwölften Spielminute auf 6:1. Jedoch führten Konzentrationsschwächen und eine herrliche Einzelleistung seitens des UHC dazu, dass ein Flamatter Spieler allein vorm SC Tor auftauchte, Laurin aber mit einem Big Safe rettete. Dadurch angestachelt gelang Laupen in der 14. Minute den oft zitierten Doppelschlag durch Mael zum 7:1 und Robin zum 8:1. In der 19. Minute fiel der 8:2 Halbzeitstand. 
Mit diesem trügerischen sechs Tore Vorsprung gingen die D Junioren in die letzten 20 Minuten der Spielzeit 21/22. Augenscheinlich gab sich der UHC Flamatt noch nicht geschlagen, da gleich nach Wiederanpfiff Laupen mit dem 8:3 kalt erwischet wurde. In Spielminute 22 fiel sogar noch das 8:4. Unverständlicherweise schien sich Nervosität in den Laupener Reihen breit zu machen. Es entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Nach siebeneinhalb Minuten der 2. Halbzeit verkürzte Flamatt auf 8:5. Dennoch ging es weiter hin und her. In Minute 10 gelang Robin das 9:5. War das die Kehrtwende und Erlösung? Eher nicht, da Flamatt weiter drückte, jedoch ihr spielerische Überlegenheit durch schlechtes Zusammenspiel nicht in zählbare Erfolge umwandeln konnte. Nur noch selten kam der SC Laupen zu gefährlichen Abschlüssen, so etwa zwei Minuten vor Schluss als Anna eine Riesenchance auf der Kelle hatte, die jedoch vereitelt wurde. Das Spiel ging so in eine sehr spannende Endphase, jedoch konnte der SC Laupen das 9:5 über die Zeit retten und konnte auch im letzten Spiel einen auf Grund der besseren und geschlossenen Mannschaftsleitung einen verdienten Sieg feiern.

Verdientermassen errangen die Junioren D des SC Laupen der erste Platz der Challenge Round der Gruppe D mit den zweitbesten Torverhältnis der Gruppe, was sich auch im zweitbesten Punktequotient widerspiegelt, dies ist sicher nicht zuletzt auch der Arbeit und dem Einsatz des Trainerteams geschuldet.

Wir freuen uns auf interessante, spannende, sportlich attraktive Spiele in der kommenden Spielzeit 2022/23 in neuer Mannschaftszusammensetzung. Damit verabschieden sich die verschiedenen Korrespondenten der D Junioren Turniere in die Sommerpause.

(verfasst von Mark Mildner)

Matchberichte Junioren D 13.03.2022

An diesem sonnigen Sonntag, einem 13ten, stand das erste Turnier nach den Skiferien in Wohlen auf dem Programm. Unsere D Junioren zeigten sich gut erholt beim Spiel des Tabellenersten gegen den Tabellenletzten aus Guggisberg.
Beide Mannschaften begannen sehr dynamisch Jedoch wurde schnell klar, wer den Spielplan in der Hand hat. Nach 56 Sekunden markierte der SC Laupen das 1:0. Robin, Dario und Leander erzielten bis zur fünften Minute die Tore zum zwischenzeitliche 5:0, schon jetzt zeigte sich, dass alle Linien gut aufgelegt sind und deutlichen vorwärtsdrang haben. Es wurde dann ein Gang rausgenommen. Jedoch war die Motivation so gross, dass in der zehnten Minute die Unsrigen eine deutliche Überzahl auf dem Platz hatten, allerdings fand der sehr gute Schiedsrichter das eine nicht so gute Idee. Nachdem resultierenden Freistoss machte sich eine gewisse Nervosität breit, aber nach einer Viertelstunde konnte Anna das sehenswerte 7:0 markieren. Die alte Sicherheit war zurück und so ging es nach dem 9:0 von Nevio in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begann etwas ruhiger, in der zweiten Minute der zweiten Halbzeit markierte Guggisberg den 1:9 Anschlusstreffer. Der SC Laupen zeigte sich etwas überrascht, kam aber in der fünften Minute nach einen Doppelschlag von Robin (11:1) wieder ins alte Fahrwasser. Auch in dieser Halbzeit zeigten sich alle Linien offensiv, als Lia in der 28ten Spielminute das zwischenzeitliche 14:1 erzielte. In Minute 32 kam wieder der Weckruf, nachdem ein gefährlicher Gegenstoss von Guggisberg knapp am Tor vorbeiging. Dann ging es im Minutentakt weiter mit dem Toreschiessen zum 19:1 (Nevio, Robin, Dario, Reto, Leander). Kurz vor Schluss fiel noch der 20:1 Endstand als Resultat dieser sehr guten geschlossen Mannschaftsleistung.

Nach diesem Kantersieg ging es gegen den Tabellendritten von Floorball Köniz. Schnell wurde klar, dass es sich um ein völlig anderes Spiel handelt. Köniz drückte von der ersten Minute und Goalie Laurin musste schon in der zweiten Minute mit einer schönen Parade das 0:0 retten. Die ersten fünf Minuten gestalteten sich offen, jedoch wurde der SC Laupen Zusehens in die Defensive gedrückt. Etwas gegen den Spielverlauf fiel allerdings in der achten Minute das 1:0 für Laupen. Das Spiel gestaltete sich offener, in der elften Minute fiel sogar das 2:0. Allerdings liessen die Könizer nicht locker und erzielten nach einem Lattenschuss in der dreizehnten Spielminute noch das 2:2 bis zum Halbzeitpfiff des wiederum sehr guten und unauffälligen Unparteiischen.

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Floorball Köniz sogar auf 2:3. Das Spiel schien zu kippen. Jedoch gelang fast postwendend in der 23ten Minuten das 3:3.
Wie schon in der ersten Halbzeit spielten beide Torhüter ein wichtige Rolle und so begann die grosse Zeit unseres Goalies Laurin, der durch wiederholt gekonnte und spektakuläre Paraden unser Junioren D im Spiel hielt. Zwar konnte der SC Laupen auf zwischenzeitlich 5:3 wegziehen, aber ein Konter der Floorballer aus Köniz zum 5:4 in der 37ten Minute zeigte, dass dieses Spiel in eine heisse Endphase geht.
Eine hervorragende Mannschaftsleistung, in der die Spieler auch in dieser kritischen Phase kühlen Kopf auf dem Platz bewahrten (die Trainerbank war dem Vernehmen nach deutlich nervöser), gepaart mit einer herausragenden Goalieleistung führte nach sehr spannenden Schlussminuten zum doch verdienten 5:4 Endstand, so dass auch dieser Spieltag verlustpunktfrei zu Ende ging und sich der 13. doch zum Glückstag entpuppte.

(verfasst von Mark Mildner)

Matchberichte Junioren D 30.01.2022

Heute mussten die Junioren für einen Sonntag doch eher früh aus den Federn. Abfahrt in Laupen war auf 08.30 Uhr angesagt. Einige Äugelein waren doch noch eher klein :)

In Tafers angekommen hiess es Dress anziehen, einwärmen und los.


Spiel 1: Bern Capitals Ost  - SC Laupen  / 5 : 11

Unsere Mannschaft legte sofort los. Nach 30 Sekunden war das Score schon eröffnet. Bern konnte rasch mittels eines Freistosses ausgleichen. In der fünften Minute gingen sie sogar in Führung. Das hatte sich unsere Mannschaft doch einfacher vorgestellt. Laupen blieb jedoch dran und erzielte kurz darauf den Ausgleich und in der Mitte der ersten Halbzeit gab es ein schönes Tor, weil der Gegner nach einem Wechsel noch nicht bereit war. Zur Halbzeit stand es 2:5 für Laupen.

Das unterhaltsame Spiel mit Toren auf beiden Seiten hielt in der zweiten Spielhälfte noch weitere 6 Tore für den SC Laupen und immerhin 3 für Bern für die Zuschauer bereit.

Somit gibt es im nächsten Training wieder Verpflegung :)


In der Pause zwischen den Spielen gab es für viele der Jungs und Mädels den obligaten Hot-Dog. Wie man nach so einer Mahlzeit überhaupt noch rennen kann….. Vor dem nächsten Gegner hatten einige doch etwas Respekt. Hatte man doch in der Vorrunde eine Niederlage kassiert.

Spiel 2: SC Laupen  - Flamatt-Sense / 12 : 5

Es entwickelt sich ein intensives Spiel mit dem Quäntchen Glück auf der Seite von Laupen. Nach 10 Spielminuten stand es schon 4:0 Es gab schöne Spielzüge, welche oft auch von Erfolg gekrönt waren. Die Mannschaft war heute echt gut drauf.

Zur Halbzeit stand es 5:1

In der zweiten Halbzeit gab es für das Publikum weitere 11 Treffer zu bejubeln. Auch ein Girl konnte sich – lang ersehnt – in die Scorer-Liste eintragen lassen. Bravo.

Am Ende des Spiels wurde je Mannschaft der „Best Player“ ausgezeichnet. Herzliche Gratulation unserem Goalie. Er hat durch seine Paraden das Team super im Spiel gehalten und die Auszeichnung echt verdient.

Herzlichen Dank dem Trainerteam – auch für die Runde Getränke für die Jungs und Mädels – sowie dem Fahrdienst und der Trikotwäsche :)

(verfasst von Tobias Kilchör)

SCL.png

Matchberichte Junioren D 21.11.2021

SC Laupen – UHC Guggisberg

Der Start im ersten Spiel im neblerischen Wünnewil verschläft das Team von SC Laupen komplett. Kurz nach dem Anpfiff fällt schon das erste Tor für den UHC Guggisberg. Das scheint aber das Team von Laupen wachgerüttelt zu haben und die LaupenerInnen legen jetzt so richtig los. Sie spielen nun Pässe und erarbeiten sich schöne Chancen. Der Torreigen ist eröffnet! Beim 4:1 steht der Spieler von Laupen völlig alleine gelassen vor dem gegnerischen Tor, darauf folgt ein schöner Drehschuss zum 5:1 für den SC Laupen. Zum Pausenpfiff schiesst Laupen sogar noch das 6:1. Die mitgereiste Fangemeinschaft feiert die Pausenführung und freut sich schon auf die zweite Halbzeit. Jetzt nur nicht einbrechen…

Gleich zum Start der zweiten Halbzeit wehrt der Laupener Goalie ein paar Schüsse von UHC Guggisberg erfolgreich ab. Doch Laupen lässt sich nicht aus der Ruhe bringen und führt das Torfestival munter weiter. Und schon fällt das schöne Tor zum 7:1, bald darauf folgt das 8:1. Laupen hat aber auch das Glück etwas auf seiner Seite, das gegnerische Team trifft das Tor zum Glück mehr schlecht als recht. Und so geht es munter weiter mit dem Tore schiessen. Der UHC Guggisberg ist mittlerweile völlig von der Rolle und lässt den Spielerinnen und Spieler von Laupen freie Spiel-Hand. Nach dem 12:1 äusserte schon der eine oder andere Fan Bedauern mit dem gegnerischen Team, da man ja auch schon ähnliche Situationen erlebt hat. Das Spiel endet mit 14:1 für das Team Laupen! Die Freude darüber ist riesig, dies vor allem auch, weil heute gleich 3 Tore durch die Girls-Fraktion geschossen wurden! Bravo, das habt Ihr toll gemacht!

 

Turnverein Tafers II – SC Laupen

Nach einer langen Pause folgt nun ein neuer Gegner, und auch ein anders Kaliber. Tafers tritt nur mit 2 Linien und 2 Torhüterinnen an… was aber nichts heissen sollte!

Das Spiel startet gleich zu Beginn mit einem Schuss von Laupen auf das gegnerische Tor. Aber schon kurz darauf heisst es 1:0 für Tafers. Laupen kämpft nach dem 2:0 weiter und organisiert sich in der Deckung wieder etwas besser. Der Goalie von Laupen wehrt sich nach Kräften, kann aber nicht viel ausrichten da die Gegner immer wieder alleine vor dem Tor zum Abschluss kommen. Zum Pausenpfiff steht es 4:0 für Tafers. 

Nach der Pause geht es munter weiter mit dem Tore schiessen, nur leider auf der falschen Seite. Das Spiel wird etwas härter, die beiden Teams schenken sich nichts. Tafers schiesst mit einem Buebetrickli das 8:0. Sobald die LaupenerInnen einander mehr Pässe zuspielen, entstehen auch plötzlich wieder Chancen! Durch schönes Zusammenspiel schiesst Laupen gegen Ende des Spiels noch das 8:1 und 8:2. Ein positiver Abschluss, doch Tafers war heute einfach eine Nummer zu gross für Laupen.

(verfasst von Tobias Kilchör)

Matchbericht Junioren D 07.11.2021

Sporthalle Gurmels

Wir wurden vom schönsten Wetter an unser Tournier begleitet.

1. Spiel                 SC Laupen - UHT TV Wohlen                      5:8

Wir legten einen guten Start hin und zur Halbzeit stand es 3:3.

Nach der kurzen Pause wurden wir dann regelrecht vom Gegner überfahren... 3 Gegentore in Kürze mussten wir verschmerzen...

Wir konnten uns wieder fangen und erzielten noch 2 Tore. Trotz kämpferischem Einsatz ging das 1. Spiel verloren.

2. Spiel                 SC Laupen - Alterswil/St.Antoni II           8:7          

Es war ein ganz anderes Spiel, wir kamen sofort in eine super Spiellaune und die Tore fielen auf beiden Seiten.

Die erste Halbzeit durften wir mit 4:2 für uns zu Buche schlagen und das gab uns extreme Motivation für die nächsten 20 Minuten.

Dank unserem sicheren Goalie Laurin, der viele Schüsse vom Gegner perfekt geblockt hatte, stand es bis zur letzten Spielminute 7:7.

Tatsächlich erzielten wir noch das Siegestor zum 8:7 - die Freude war riesig!!!

Auch die Trainer gaben alles, der Herz/Pulsschlag war auch bei Ihnen hoch - und die Freude über den Sieg ebenso.

Schön war, dass so viele Zuschauer anwesend waren. Wir konnten auf der Tribüne Eltern, Geschwister und Grosseltern sichten - das trägt ein Team und gibt eine extra Portion Spielfreude.

(verfasst von Anna und Karin Wyssmann)

Matchbericht Junioren D 11.09.2021

Spiel-Ort:             Fribourg Ste.Croix

Wir trafen uns am Morgen in Laupen zwecks Aufteilung der Junioren auf die eingeteilten Autos. Insbesondere die ehemaligen E-Junioren waren recht nervös. Sie hatten in der letzten Saison infolge des Meisterschafts-Abbruchs kein einziges Spiel gespielt und der Match vom Kickoff-Tag hing einigen noch schwer in den Köpfen.

In Fribourg angekommen hiess es Dress anziehen, einwärmen und los.

Spiel 1:
SC Laupen – Bern Capitals Ost I

Unsere Mannschaft legte sofort los. Nach zwei Minuten stand schon 2:0 auf der Anzeigetafel. Die Jungs und Mädels waren richtig in Spiellaune. Zur Halbzeit stand es 5:0 Es gab schöne Spielzüge und am Schluss resultierte ein Shutout für den Goalie. Die Mannschaft freute sich über ein 10:0
Gemäss Info der Trainer an die Mannschaft heisst das sowohl für den Goalie, als auch für den Schützen des 10ten Tores einen Kuchen zu Gunsten der Mannschaft mitbringen, schöne Bräuche sind das :)

In der Pause galt es die Kids auf dem Boden zu halten. Dazu trug sicher auch der Name des kommenden Gegners bei. Wie ein Damokles Schwert hing der Name von Floorball Köniz in der Luft.

Spiel 2:

Floorball Köniz I – SC Laupen

Der zweite Match startet hart umkämpft. Es gab Chancen und Tore auf beiden Seiten. Zur Halbzeit stand es denn auch Unentschieden 2:2

Die Mannschaft kämpfte weiter und witterte ihre Chance. Am Schluss wurden die Laupner für ihren grossartigen Einsatz belohnt und konnten mit 4:8 einen zweiten Sieg holen.

Was für ein Start in die neue Saison. Oder wie es die Trainer sagten: «Mehr als wir uns erhoffen durften».

Herzlichen Dank dem Trainerteam und den Fahrern.

(Danke Marlies Kneuss)

Trainer

Gerhard Rösti

Stephan Marchon

Tobias Kilchör

Kontaktangaben Gerhard Rösti:

079 430 99 34

ZuC#Kx5ms%\NSF8r4b]#[B[2{V/PVcvJ+9/EV~P

Training

Montag 18:45 – 20:15 Laupen

Freitag 18:45 – 20:15 Laupen