Anmelden

WIUKOMMÄ BIM SC LOUPÄ

Support your Sport - MERCI!

Wir sind überwältigt über die Unterstützung und die unzähligen Bons, welche im Rahmen der Migros Aktion gesammelt wurden. Im Namen des ganzen Vereins möchten wir uns bei allen bedanken, die die Werbetrommel rührten, Bons abgrasten und die Grosseltern informierten :)

Aus dem Fördertopf der Migros wurden uns über 1'400 CHF ausbezahlt. Wir freuen uns euch bald über unser neues Trainingsshirt informieren zu können.

Herzlich, Vorstand SC Laupen

Bist du eine/r unsere/r Superfans, melde dich doch bei 8V$#BrM1H&ce2fTS]#[|EguYf-x$yTK{o48

Finalrunde Junioren C in Langnau

Das nächste Highlight für unsere C Junior:innen steht an, zwei Wochen nach dem der Pokal in die Höhe gestemmt wurde bestreitet das Team um Wägi und Röfe die Finalrunde in Langnau. Am Samstag 09. April 2022 stehen zwei Gruppenspiele auf dem Programm, am Sonntag die Final- und Platzierungsspiele.

Das Team ist top vorbereitet und freut sich über jede Menge Support und Anfeuerungsrufe von den Tribünen! Der Vorstand wünscht allen Beteiligten viel Erfolg, unvergessliche Momente und freut sich über bekannte Gesichter in der Halle anzutreffen.

Hopp Loupä

Spielplan Junioren C West.pdf

Junioren C sind GRUPPENSIEGER

46a3f8db-ad88-46fb-9d5f-a2eb7cc0fde8.JPG

53ea9782-6753-49c4-bca7-5b12c9d52f6b.JPG

Herzliche Gratulation an alle Spieler:innen, Trainer, Eltern und Fans!

WM 2022 Tickets kaufen & SC Laupen unterstützen!

1920_1080_Facebook-Twitter-Website_SC Laupen.jpg

Support unlimited für die Schweizer Unihockey-Nati und den SC Laupen

Vom 5. bis 13. November 2022 dreht sich alles um die Männer-Weltmeisterschaft in Zürich und Winterthur und die ersten Tickets für die Spieltage der Schweizer Nati sind ab sofort erhältlich. Mit der Aktion «Support unlimited» und dem Promocode WFC22SCL bist du nicht nur live dabei und fieberst mit der Nati mit, du unterstützt auch gleichzeitig den SC Laupen. Von jedem mit diesem Promocode verkauften Ticket fliessen CHF 10.- in unsere Vereinskasse. 

Und so einfach geht’s: 

Wähle im Ticketshop (www.wfc2022.ch/ticketing) deine gewünschten Plätze aus und klicke danach beim Support unlimited-Ticket auf "freischalten". Dort gibst du dann unseren Promocode [WFC22SCL] ein. Anschliessend kannst du deine Tickets wie gewohnt bezahlen. Gut zu wissen: Auch mit dem Support unlimited-Ticket profitierst du vom Early Bird-Preis. Die Aktion gilt für alle Vorrunden-Spiele der Schweizer Nati. Die Aktion gilt für alle Vorrunden-Spiele der Schweiz.

Der Promocode darf natürlich gerne mit deinem Freundeskreis geteilt werden, damit noch mehr Leute den SC Laupen unterstützen können.

Matchberichte Saison 2021/22

Matchberichte Junioren E 10.04.2022

Ein frühlingshafter Sonntag, ausschlafen Frühstücken und dann ran an den Speck. Sogar das Einlaufen in kurzen Hosen und T-Shirt machte bei diesem Wetter Spass. Zum letzten Mal, zumindest für diese Saison, durften wir in unserem neuen Trikot der Garage Stoss einlaufen.

Spiel 1: SC Laupen -LUC Floorball Epalinges 10:1
Schon nach wenigen Minuten gingen wir 1:0 in Führung, mit frühem Stören und guter Verteidigungsarbeit hatten wir den Gegner im Griff. Bald merkten wir auch, dass da mehr zu holen war und liessen Epalinges überhaupt nicht mehr spielen. Die Tore vielen fast im Minutentakt und die Kids zeigten viel Freude am Zusammenspiel und Tore schiessen. Dem Gegner gelang, auch dank einer guten Torhüterleistung, nur ein Ehrentor. Wir gewannen das Spiel verdient mit 10:1 

Spiel 2: Corcelles - SC Laupen 5:3
Zu Beginn war das Spiel recht ausgeglichen, doch die Schnelligkeit und das aktive Spiel des Gegners sorgte für Überraschung. Nachdem beim ersten Spiel wenig Widerstand kam, war es nicht einfach, sich auf diesen Gegner einzustellen und so erzielten sie einige Tore. Gegen Ende des Spiels hatten wir uns gefangen, jedoch mussten wir uns trotz hartem Kampf mit 5:3 geschlagen geben. 

Spiel 3: SC Laupen - UHC Guggisberg 9:3
Das zweite Spiel hatte uns nochmals richtig wachgerüttelt, vielleicht waren’s auch die leckeren Süssgebäcke, die Marlies und Tim für uns gebacken hatten

Matchberichte & Saisonrückblick Junioren F 03.04.2022

Letzter Turnier-Tag am Sonntag, 3. April 2022

An diesem kalten und winterlichen Sonntag sollte nun also das letzte Turnier der Moskito-Challenge stattfinden. Als wir kurz nach Mittag in der Halle eintrafen, war diese gut gefüllt mit vielen SpielerInnen und ebenso vielen Zuschauern. Das erste Spiel gegen Semsales begann ziemlich hektisch. So mussten sich die Kidz ja auch immer wieder auf eine neue Linienzusammensetzung einstellen, was natürlich nicht immer einfach war. Doch schnell war man im Spiel, hielt gut dagegen. Semsales machte jedoch realtiv früh klar, dass hier mehr nötig war als dagegen zu halten. Tore mussten her! Die SpielerInnen kämpften super, versuchten immer wieder, dem Gegner dem Ball abzuluchsen und auf das gegnerische Tor zu ziehen. Leider ohne gross belohnt zu werden. Im Gegenzug traf der Gegner ziemlich gut ins Tor, obwohl sich die Torfrau hervorragend wehrte. So verloren die F-Kidz das erste Spiel unverdient hoch mit 4:12. 

2. Spiel, neues Glück? Die Ansage in der Garderobe von Trainer Pele: «Das letzte Spiel ist immer etwas ganz besonderes. In dieser SpielerInnen-Zusammensetzung wird es das letzte Mal sein! Geniesst es und habt Spass!!»

Gegen Treyvaux lag durchaus etwas drin… das konnte man auch schon sehr schnell auf dem Spielfeld erkennen. Laupen war dem Gegner absolut ebenbürtig, anfangs sogar ziemlich überlegen. Schon früh war die Führung da! Leider wurden die Köpfe und Beine der Laupener SpielerInnen langsam aber sicher müde… und so fand das Team von Treyvaux wieder den Anschluss und ging sogar in Führung. Die Kidz kämpften, versuchten alles, um das Spiel noch zu drehen, leider ohne Erfolg. Treyvaux siegte mit 2:4 (obwohl der Trainer von Treyvaux überzeugt ist, 2:5 gewonnen zu haben ;-)

Es ist nicht das Resultat, was zählt. Was wirklich wichtig ist, dass alle Spass am Spiel haben und immer alles geben! Und das habt Ihr, liebe F-JuniorInnen getan. Wir Trainer sind sehr stolz auf Euch!

Der Start in die Saison 21/22 verlief mit dem Kickoff im September noch einigermassen «normal». Doch schon bald wurde die Pandemie und damit verbundenen Einschränkungen wieder ein grosses Thema und beeinflussten die Trainings sowie auch die Moskito-Challenge stark. Turniere wurden verschoben, Trainings konnten nur unter erschwerten Bedingungen stattfinden.

Gleichzeitig merkten wir, dass das Interesse von neuen SpielerInnen sehr gross war! Und so konnte, von Pele inizialisiert, die Halle in Allenlüften gemietet und ein zusätzliches Training für die Neuen zum «schnuppern» angeboten werden. Auch gestandene F-JuniorInnen waren regelmässig zur Unterstützung dabei. Das grosse Interesse und somit auch die hohe SpielerInnen-Anzahl in den Trainings und an den Spielen hat uns dazu bewogen, eine zusätzliche Gruppe zu gründen. So wurde ein neues Team, die Gruppe «Starters» in’s Leben gerufen, bei der alle neuen SpielerInnen Unihockey-Luft schnuppern und sich mit Stock und Ball versuchen können. 

Dies alles, liebe Eltern, ginge niemals ohne Eure Unterstützung! Vielen Dank, dass Ihr uns Euer Vertrauen geschenkt habt. Wir freuen uns schon jetzt auf die neue Saison, mit hoffentlich wieder vielen lachenden Kindern und viel Spass in den Trainings und Matches!

In diesem Sinne wünschen wir Euch alles Gute und bis bald! 

Sportliche Grüsse

Tinu & Andrea

Matchberichte Junioren D 27.03.2022

Für unser Junioren D ging es zum Saisonende noch mal hoch her (oder hin) nach Riffenmatt. Jedoch schien es so, als ob das Team weniger Mühe mit der Anreise in die Voralpen hatte als der Trainerstab. 

Zum Saisonfinal ging es mit einem deutlichen Tabellenvorsprung zunächst gegen die Bern Ost Capitals. Den besseren Start erwischten die Capitals; schon in der ersten Minute konnte sich das Team beim Goalie Laurin bedanken, dass dieser hellwach war und einen Konter vereitelte. Der SC Laupen war offenbar über das Tempo des Gegners überrascht und so hiess es doch auch schon in der ersten Spielminute 0:1 für die Hauptstädter, die im Nachgang weiter drückten. Bahnte sich doch eine Überraschung an? Offenbar ging doch ein Ruck durch die Mannschaft, die sich nun auf ihre Stärken besann. Es dauerte allerdings bis in die dritte Spielminute bis Leander das 1:1 markierte. Es entwickelte sich ein offenes Spiel mit zunehmenden Vorteilen auf Laupener Seite. In der sechsten Minute schlug dann die volle Frauenpower zu und Anna markierte das sehenswerte 2:1. Der Bann schien gebrochen und der SC schaltet nun vollends den Vorwärtsgang ein. Mit drei Tore Vorsprung schalte der SC wieder ein Gang runter, nachdem in kurzer Folge das 3:1 (Leander 7. Minute) und das 4:1 durch Robin in der 10. Minute fiel. Mit dieser Taktik machte die Mannschaft allerdings den Gegner wieder stark, so dass Laurin in der dreizehnte Minute bei einem Big Safe sein Können aufzeigte und dann kurz vor Halbzeitpause einen Konter nach einem unglücklichen Pfostenschuss von Leander das 4:2 hinnehmen musste. 

Die Halbzeitansprache schien zu wirken, da der SC Laupen offensiv aus der Pause kam, so dass Reto ein Grosschance in der 23. hatte, die der Gegner leider doch parierte. So mussten unsere Mädchen mal wieder das Heft in die Hand nehmen und so erzielte Yael Ende der 11. Spielminute der zweiten Halbzeit das 5:2 und noch knapp 2 Minuten zielte Anna leider zu gut und traf die Latte. Die Capitals gaben sich aber nicht geschlagen, verzeichneten in der 14. Minute ebenfalls einen Lattentreffer. Allerdings erhöhte Leander dann nahezu im Gegenzug auf 6:2. Zwei Minuten vor dem Ende gelang Dario und Laurin in einer großartigen Gemeinschaftsleistung den Vorsprung zu sichern.  Dies hat wohl dem Capitals endgültig den Schneid abgekauft. Wieder gelang Leander in einer Einzelaktion in der letzten Spielminute das 7:2. Dennoch stürmten die Blau-Weisen weiter und Nevio erzielte quasi mit der Schlusssirene nach einer im Grossen und Ganzen guten geschlossenen Teamleistung den 8:2 Endstand. 

Zur Mittagszeit ging es mit diesem Sieg im Rücken ins Sense-Derby gegen den UHC Flamatt-Sense, dort traf der Erste auf den Zweiten dieser Challenge Round der Gruppe 4 aufeinander.  Die D Junioren des SC Laupen wollten von Beginn an klar machen, wer die Unihockeymacht entlang der Sense ist. Der erste Bulli war kaum gespielt, markierte Robin nach 15 Sekunden das 1:0. Offensiv spielend erhöhte Laupen durch Leander (1:55 min.) und Mael (2:40 min) den Spielstand auf 3:0. Nun gestaltete sich das Spiel ausgeglichener und Flamatt gelang es immer wieder durch Einzelleistungen gefährlich vor dem Laupener Tor aufzutauchen, so dass dann doch in der achten Minute der Anschlusstreffer zum 3:1 gelang. Jedoch stellte Mael nach Zuspiel von Maximilian den alten drei Tore Vorsprung her. Inzwischen entfalteten Riffenmatter Heizgetränke offensichtlich auch ihre volle Wirkung, da nun das Laupener Coaching deutlich in der Halle vernehmbar war und vom Team umgesetzt wurde. Dario erhöhte in der elften und Leander in der zwölften Spielminute auf 6:1. Jedoch führten Konzentrationsschwächen und eine herrliche Einzelleistung seitens des UHC dazu, dass ein Flamatter Spieler allein vorm SC Tor auftauchte, Laurin aber mit einem Big Safe rettete. Dadurch angestachelt gelang Laupen in der 14. Minute den oft zitierten Doppelschlag durch Mael zum 7:1 und Robin zum 8:1. In der 19. Minute fiel der 8:2 Halbzeitstand. 
Mit diesem trügerischen sechs Tore Vorsprung gingen die D Junioren in die letzten 20 Minuten der Spielzeit 21/22. Augenscheinlich gab sich der UHC Flamatt noch nicht geschlagen, da gleich nach Wiederanpfiff Laupen mit dem 8:3 kalt erwischet wurde. In Spielminute 22 fiel sogar noch das 8:4. Unverständlicherweise schien sich Nervosität in den Laupener Reihen breit zu machen. Es entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Nach siebeneinhalb Minuten der 2. Halbzeit verkürzte Flamatt auf 8:5. Dennoch ging es weiter hin und her. In Minute 10 gelang Robin das 9:5. War das die Kehrtwende und Erlösung? Eher nicht, da Flamatt weiter drückte, jedoch ihr spielerische Überlegenheit durch schlechtes Zusammenspiel nicht in zählbare Erfolge umwandeln konnte. Nur noch selten kam der SC Laupen zu gefährlichen Abschlüssen, so etwa zwei Minuten vor Schluss als Anna eine Riesenchance auf der Kelle hatte, die jedoch vereitelt wurde. Das Spiel ging so in eine sehr spannende Endphase, jedoch konnte der SC Laupen das 9:5 über die Zeit retten und konnte auch im letzten Spiel einen auf Grund der besseren und geschlossenen Mannschaftsleitung einen verdienten Sieg feiern.

Verdientermassen errangen die Junioren D des SC Laupen der erste Platz der Challenge Round der Gruppe D mit den zweitbesten Torverhältnis der Gruppe, was sich auch im zweitbesten Punktequotient widerspiegelt, dies ist sicher nicht zuletzt auch der Arbeit und dem Einsatz des Trainerteams geschuldet.

Wir freuen uns auf interessante, spannende, sportlich attraktive Spiele in der kommenden Spielzeit 2022/23 in neuer Mannschaftszusammensetzung. Damit verabschieden sich die verschiedenen Korrespondenten der D Junioren Turniere in die Sommerpause.

(verfasst von Mark Mildner)

Matchberichte Junioren E 20.03.2022

Spiel-Datum:      20. März 2022
Spiel-Ort:            Riffenmatt

Die Abreisezeit war mit 10.15 Uhr für einen Sonntag doch recht human. Man traf sich im schönen Riffenmatt. Doch wir waren ja nicht für die Aussicht auf die Berge sondern zum Unihockey spielen gekommen :) Also sofort umziehen und einwärmen.

Spiel 1: LUC Floorball Epalinges II - SC Laupen 2:6
Beim ersten Turnier nach der Skiferienpause zeigten sich die Jungs und Mädels gut erholt und in Spiellaune. Nach 1½ Minuten fiel bereits das erste Tor für Laupen. Doch die Gegner konnten umgehend ausgleichen.
Bald schon konnten sich weitere Kids in die Scorer-Liste eintragen lassen. Tore fielen in der dritte Minute, 4½ / 6½ / 9½ Minute. So stand es zur inoffiziellen Halbzeit 1:5 für Laupen
Die Laupner nahmen sich dann merklich zurück. Dies erlaubte dem Gegner 7 Minuten vor Schluss ein weiteres Tor zu schiessen. Kurz vor dem Ende des Spiels traf Laupen zum Schlussresultat von 2:6

Spiel 2: Unihockey Gurmels - SC Laupen 6:2
Zum Start von Spiel 2 mussten wohl noch die Hotdogs und Sandwiches verdaut werden. Jedenfalls waren wir nicht so schnell auf den Beinen. Nach 5 Minuten lagen wir dann auch schon 2:0 hinten. Dieser Gegner war ein anderes Kaliber. In den kommenden 5 Minuten konnte Laupen dann das Score ausgleichen. Es war ein attraktives Hin und Her.
Mit Toren in der 10ten / 15ten und 17 Spielminute sowie einem Treffer 7 Sekunden vor Schluss musste sich Laupen der starken Mannschaft aus Gurmels aber geschlagen geben.

Jetzt war eine schnelle Erholung gefragt. Nach einer Pause von nur 5 Minuten ging es schon zu Spiel 3 des heutigen Tages.

Spiel 3: SC Laupen - UHC Guggisberg 8:1
Für das letzte Spiel gab es auf dem Goalie-Posten wie geplant einen Wechsel. Laupen konnte die soeben eingefahrene Niederlage in positive Vorwärts-Energie umwandeln. Bereits nach knapp zwei Spielminuten gelang der erste Treffer. Nach 2½ ein Pfostenschuss. Kurz darauf zappelte der Ball im Netz. Nach 8 Minuten konnte der nächste Laupner Treffer verbucht werden. Kurz darauf traf Guggisberg zum ersten Mal. 
Laupen hatte trotz der kurzen Pause mehr Kraftreserven (es waren ja auch 3x mehr Kinder) und erhöhte in der 12ten /13ten und 22ten Minute auf 7:1 Der letzte Treffer wurde 17 Sekunden vor Schluss eingenetzt.

Herzlichen Gratulation dem Team (besonders den Mädels für ihre ersten Tore) für diese grossartige Leistung sowie herzlichen Dank dem Trainerteam und den vielen mitgereisten Fans :).

(verfasst von Marlies Kneuss)

Matchberichte Junioren D 13.03.2022

An diesem sonnigen Sonntag, einem 13ten, stand das erste Turnier nach den Skiferien in Wohlen auf dem Programm. Unsere D Junioren zeigten sich gut erholt beim Spiel des Tabellenersten gegen den Tabellenletzten aus Guggisberg.
Beide Mannschaften begannen sehr dynamisch Jedoch wurde schnell klar, wer den Spielplan in der Hand hat. Nach 56 Sekunden markierte der SC Laupen das 1:0. Robin, Dario und Leander erzielten bis zur fünften Minute die Tore zum zwischenzeitliche 5:0, schon jetzt zeigte sich, dass alle Linien gut aufgelegt sind und deutlichen vorwärtsdrang haben. Es wurde dann ein Gang rausgenommen. Jedoch war die Motivation so gross, dass in der zehnten Minute die Unsrigen eine deutliche Überzahl auf dem Platz hatten, allerdings fand der sehr gute Schiedsrichter das eine nicht so gute Idee. Nachdem resultierenden Freistoss machte sich eine gewisse Nervosität breit, aber nach einer Viertelstunde konnte Anna das sehenswerte 7:0 markieren. Die alte Sicherheit war zurück und so ging es nach dem 9:0 von Nevio in die Halbzeitpause.
Die zweite Halbzeit begann etwas ruhiger, in der zweiten Minute der zweiten Halbzeit markierte Guggisberg den 1:9 Anschlusstreffer. Der SC Laupen zeigte sich etwas überrascht, kam aber in der fünften Minute nach einen Doppelschlag von Robin (11:1) wieder ins alte Fahrwasser. Auch in dieser Halbzeit zeigten sich alle Linien offensiv, als Lia in der 28ten Spielminute das zwischenzeitliche 14:1 erzielte. In Minute 32 kam wieder der Weckruf, nachdem ein gefährlicher Gegenstoss von Guggisberg knapp am Tor vorbeiging. Dann ging es im Minutentakt weiter mit dem Toreschiessen zum 19:1 (Nevio, Robin, Dario, Reto, Leander). Kurz vor Schluss fiel noch der 20:1 Endstand als Resultat dieser sehr guten geschlossen Mannschaftsleistung.

Nach diesem Kantersieg ging es gegen den Tabellendritten von Floorball Köniz. Schnell wurde klar, dass es sich um ein völlig anderes Spiel handelt. Köniz drückte von der ersten Minute und Goalie Laurin musste schon in der zweiten Minute mit einer schönen Parade das 0:0 retten. Die ersten fünf Minuten gestalteten sich offen, jedoch wurde der SC Laupen Zusehens in die Defensive gedrückt. Etwas gegen den Spielverlauf fiel allerdings in der achten Minute das 1:0 für Laupen. Das Spiel gestaltete sich offener, in der elften Minute fiel sogar das 2:0. Allerdings liessen die Könizer nicht locker und erzielten nach einem Lattenschuss in der dreizehnten Spielminute noch das 2:2 bis zum Halbzeitpfiff des wiederum sehr guten und unauffälligen Unparteiischen.

Kurz nach Wiederanpfiff erhöhte Floorball Köniz sogar auf 2:3. Das Spiel schien zu kippen. Jedoch gelang fast postwendend in der 23ten Minuten das 3:3.
Wie schon in der ersten Halbzeit spielten beide Torhüter ein wichtige Rolle und so begann die grosse Zeit unseres Goalies Laurin, der durch wiederholt gekonnte und spektakuläre Paraden unser Junioren D im Spiel hielt. Zwar konnte der SC Laupen auf zwischenzeitlich 5:3 wegziehen, aber ein Konter der Floorballer aus Köniz zum 5:4 in der 37ten Minute zeigte, dass dieses Spiel in eine heisse Endphase geht.
Eine hervorragende Mannschaftsleistung, in der die Spieler auch in dieser kritischen Phase kühlen Kopf auf dem Platz bewahrten (die Trainerbank war dem Vernehmen nach deutlich nervöser), gepaart mit einer herausragenden Goalieleistung führte nach sehr spannenden Schlussminuten zum doch verdienten 5:4 Endstand, so dass auch dieser Spieltag verlustpunktfrei zu Ende ging und sich der 13. doch zum Glückstag entpuppte.

(verfasst von Mark Mildner)

Matchberichte Junioren F 13.03.2022

1. Match gegen Moskitos ASTA

Erste Halbzeit

Die Jungs und Mädels haben gut gespielt. Der Ausgang war knapp. Bereits in der ersten Minute hat die Nummer 18 zwei Mal einen guten Schuss auf Tor gemacht. In der 5. Spielminute hat der Goalie eine sehr gute Parade gezeigt und einen scharfen Schuss souverän gehalten. In der 7. Spielminute kassierte unsere Mannschaft das erste Goal. In der 10. Minute dann das zweite, der Schuss kam von hinten mit einer Drehung ins Tor, schwer zu halten. In derselben Minute aber kamen zwei supergute Schüsse aufs gegnerische Tor. Leider gingen die Schüsse nicht rein. In der 13. Minute wieder ein guter Schuss aufs generische Tor, leider gehalten. Dann endlich in der letzten Minute schiesst die Nummer 24 zweimal auf Tor, der zweite geht rein. 

Spielstand ersten Halbzeit 1:2

 

Zweite Halbzeit

In der 4.Minute wird’s richtig heiss. Viele Schüsse von unserer Seite aufs Tor, darunter einer aus der Drehung von der Nr. 5. Leider wird kein Tor erzielt. Dann in der 5. Minute ein Tor für die gegnerische Mannschaft. In der 9. Minute wird es wieder knapp. Die Nummer 18 hat sich gut freigespielt, kann denn Ball aber nicht versenken. Auch eine Minute später wieder hat sich die Nummer 24 gut freigespielt, doch auch hier kein Tor. Dann in der 12. Minute ein Tor durch die Nummer 19. Das ist das letzte Tor des Spiels

Spielstand zweite Halbzeit 2:3

(verfasst von Mina Ciano)

 

SC Laupen – UHC Glâne II 5:6 (3:3)

Nach einer kurzen Pause (1 Partie) wartete schon der nächste Gegner auf die F-Junioren.

1. Halbzeit:

Mit dem UHC Glâne II bekamen es die Laupener mit einem körperlich übermächtigen Gegner zu tun. Fast alle Gegenspieler waren einen Kopf grösser und kräftiger.

Kurz nach dem Anpfiff kassierte man mit dem allerersten Angriff bereits nach nur 10 Sekunden das erste Gegentor. Zumindest waren jetzt alle Spieler wachgerüttelt mit diesem sehr frühen Gegentreffer.

Dass dieser Treffer bereits die Entscheidung in diesem Spiel war, ahnte zu diesem Zeitpunkt noch niemand. Doch diesem Ein-Tore-Rückstand lief man während dem gesamten Spiel hinterher.  

Aber alles der Reihe nach:

Nach dem frühen Rückstand konnten sich die Laupener fangen und kamen nach einem wunderbaren Angriff zum Ausgleich. Anschliessend wogte das Spiel hin und her mit etwas den besseren Chancen für den UHC Glâne II, welcher dann auch zwei weitere Tore erzielen konnten. Kurz vor der Halbzeit läutet Laupen die beste Phase des gesamten Spieles ein. Mit einer 2-minütigen Druckphase konnte der Anschlusstreffer erzielt werden. Es kam sogar noch besser, als die F-Junioren kurz vor dem Pausenpfiff ausgleichen konnten. Mit dem Resultat von 3:3 ging es in die wohlverdiente Pause.

2. Halbzeit:

Obwohl Laupen mit 4 Linien spielte, nahm in der 2. Halbzeit die Konzentration stark ab. So war es auch nicht verwunderlich, dass der UHC Glâne II weitere Tore erzielen konnte und mit 3:6 davonzog. Unserem starken Goalie ist es zu verdanken, dass der Rückstand nicht noch grösser wurde. Trotz Müdigkeit rafften sich die Laupener nochmals auf und kämpften sich bis zum 5:6 heran. Leider hat es zum Schluss nicht ganz gereicht, um Punkte mit nach Hause zu nehmen. Trotzdem hat das Team mit viel Freude und grossem Einsatzwillen bewiesen, dass es auch gegen körperlich stärkere Teams bestehen kann. Dies macht Mut für die Zukunft. Schlussendlich dürfen alle Spieler- / innen mit der gezeigten Leistung zufrieden und stolz auf sich sein! 

(verfasst von Dominik Stöckli)

Matchberichte Junioren B 13.02.2022

SC Laupen vs. UHT Schangnau

In der ersten Halbzeit haben wir für unsere Verhältnisse nicht so gut gespielt. Weil Schangnau zuunterst in der Tabelle war, haben wir gedacht, dass es ein leichter Gegner war. Deshalb haben wir von Anfang an, ab der Mittellinie, aus jeder Position probiert zu schiessen. Das hatte dann die Folgen, dass wir dann fast jedes Mal den Ball verloren haben. Weil wir den Ball so viele Male verloren haben, kam Schangnau auch zu mehreren Chancen und konnten auch ein paar ausnutzen. Das heisst aber nicht, dass wir deshalb keine Tore geschossen haben. Unsere Torquote war zwar ziemlich schlecht, aber wir konnten uns im Spiel halten.

In der zweiten Halbzeit ging es dann ähnlich weiter was die Schüsse und die Ballverluste angingen. Das Einzige, dass sich in der zweiten Halbzeit einigermassen verbessert hat , war die Torquote. Einige unserer Spieler hatten dann begriffen dass man vielleicht ein paar Pässe mehr spielen sollte um die Chancen zu erhöhen. Ein paar haben aber immer noch gedacht dass man einfach schiessen muss und dann gehen sie rein. Deshalb blieb der Match relativ knapp. Gegen Ende des Matchs konnten wir uns dann von dem knappen Resultat lösen und konnten sogar noch das ‘’Stängeli’’ erzielen. Am Ende haben wir 10:6 gewonnen.

(verfasst von Tim Michel)

 

SC Laupen vs. UHT Uetigen I

Der anpfiff ist ertönt und wir haben Druck gemacht. Wir haben dann das erste Gegentor bekommen doch wenige Minuten später haben wir das 1:1 geschossen. Dann haben wir das 2:1 bekommen weil wir nicht aufgepasst haben doch dann haben wir 3-4 Minuten kein Tor bekommen weil wir gut geblockt haben. Doch dann haben wir das 2:2 geschossen von der mittel Linie: Zwei Mal haben wir den gleichen Fehler gemacht da sie an der Bande sich gekreuzt haben und so das Tor geschossen haben dann kam das 3:2 wenige Minuten das 4:2 dann haben wir das 4:3 geschossen doch dann war die erste Halbzeit vorbei.

Zweite Halbzeit hat begonnen wir haben gut geblockt und haben ein Tor geschossen 4:4 dann folgten 3 Tore von Uetigen 7:4 dann machten wir das 7:5 doch Uetigen hat 2 weitere Tore geschossen 9:5 dann haben wir 4 Gegentore bekommen 13:5 dann habe wir das Time-out genommen da haben unsere Trainer gesagt wir sollen bisschen mehr in die Zweikämpfe gehen das haben wir dann auch gemacht aber einer von Uetigen hat einer von uns über die Bande gecheckt und er bekam eine Zwei Minuten strafe doch dann bekamen wir noch ein Tor 14:5 am Schluss verloren wir das spiel.

(Verfasst von Cédric Wyler)

Matchberichte Junioren F 19.02.2022

SC Laupen – Aergera Giffers II      6:1

Aufstellung SC Laupen:         Torhüterin Noée, 2 Emilia, 3 Leo, 4 Henry, 5 Amy, 6 Mila, 8 Amelia, 10 Räffi, 11 Lenny, 19 Cyrill, 21 Aurora, 23 Lionel 26 Roman, 24 Janis, 25 Jaron, 29 Lionel

Torschütze für den SC Laupen: Roman (2), Janis (2), Lionel (2) 

Gut gelaunt, pünktlich und voll motiviert traf die fast vollständige Crew der F Junioren Laupen in Gurmels ein. Umziehen, warmlaufen, Torschüsse und schon hörte man den Laupener-Team-Ruf zum ersten Spielstart um 10.00 Uhr.

Erste Halbzeit

Bereits in der ersten Minute brannte es vor dem Giffers-Tor lichterloh, der SC Laupen hätte schon führen müssen. Wären da nicht zwei Torpfosten, die den Weg ins Netz blockierten. Auch der Lattenschuss von Lionel zügelte die Motivation und Angriffslust nicht, so dass die Laupener mehrheitlich im Ballbesitz blieben.

Erst in der 7 Minute folgte die erste Chance für Aergera Giffers II. Diese wurde souverän genutzt und der Ball im Tor versenkt. Doch Laupen liess nicht locker, schon 2 Minuten später schoss Roman den Ausgleichstreffer. Weitere Angriffe von Aergera Giffers II wurden geblockt oder spätestens von Noée gekonnt gehalten.

In der 14 Minute sorgte Janis nach einem Schuss ins Aussennetz mit seinem Nachschuss für den 2:1 Halbzeit-Stand.Eine gut gemeisterte erste Halbzeit, in der Laupen klar mehr vom Spiel hatte.

Zweite Halbzeit

Knapp 2 Minuten gespielt, schon schoss Lionel den Treffer zum 3:1. Weitere 2 Minuten später erhöhte Roman auf 4:1. Der Jubel war gross und die Euphorie stieg. Das Spiel ging nun hin und her und die nächste kritische Situation vor dem Laupener Tor folgte in der 7. Minute. Ein erneuter Konter von Aergera-Giffers II, welcher Torhüterin Noée jedoch souverän abwehrte. Ein schnell vorgetragener Spielzug in der 11. Minute – Schuss von Lionel und der 5. Treffer für die Laupener war Tatsache. Nur 25 Sekunden vor Schluss schoss Janis nach Assist von Amy den Treffer zum 6:1 Endstand.

Ein klares Resultat mit einem verdienten Sieger!

Herzlichen Gratulation dem ganzen Team für diese grossartige Leistung und den Fans für die lautstarke Unterstützung.

Nach der Verpflegungspause ging es zum 2. Spiel gegen den UHC Flamatt-Sense 2.

Anpfiff und los ging es. Voller Motivation und Energie vom Spiel 1 Sieg, legten die 2 Mannschaften einen hohen Spielrhythmus an!Von beiden Mannschaften wurde aus allen lagen auf den Torwart geschossen! Super Leistung von den Goolis. Nach einem schnellen Angriff vom Gegner, musste unser Torwart zum 1. Mal hinter sich greifen. Unsere Jungs und Mädchen konnten aber das Spiel ausgleichen. Doch der Gegner spielte nicht besser, aber hatte die bessere Chancenauswertung. So endete das Spiel 2-6 für den UHC Flamatt-Sense 2. Danke für die Super Leistung der Mannschaft und dem Coaching Duo.

(verfasst von Rene Auderset)

Matchberichte Junioren F 06.02.2022

UHC Flamatt-Sense I (SC Laupen) vs. Semsales

Guter Laune und voll Zuversicht startete das Team in dieses erste Spiel. In der ersten Minute gelang bereits ein erstes Tor – was für ein Blitzstart! Beflügelt von diesem schnellen Treffer und durch eine gute Organisation, stand es nach 5 Minuten bereits 3:0. Die Girls & Jungs strotzen vor Spielfreude. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit begann auch Semsales ins Spiel zu finden und startete die Aufholjagd bis zum Ausgleich. Das beeindruckte das Team nicht und sie schossen sich, kurz vor dem Pausenpfiff, erneut in Führung.

Die zweite Halbzeit startete ausgeglichen bis zur 5. Minute, wo Semsales erneut der Ausgleich gelang. Und wieder zeiget das Team von SC Laupen eine Reaktion. Innerhalb kurzer Zeit gelang der Doppelschlag zur zwei Tore-Führung. Semsales liess nicht locker und holte wieder auf. Was danach folgte war ein offener Schlagabtausch und ein emotionaler «Höllenritt» (vor allem für die Coaches und die zahlreichen Anhänger). Unsere Kids blieben auch beim Stand von 8:8, kurz vor Schluss, cool und belohnten sich in der letzten Spielminute mit dem 9:8 Führungstreffer und hielten das Resultat bis zum Abpfiff. Bäääm!!! Der mehr als verdiente erste Sieg der Saison ist Wirklichkeit. Einfach schön in die glücklichen Gesichter zu blicken, die in den letzten Monaten einen grossen Fortschritt gemacht haben. Weiter so - das macht richtig Lust auf mehr!

(verfasst von Nicolas Moser)

UHC Flamatt-Sense I (SC Laupen) vs. Semsales II

Es ist Sonntag der 6.2.2022 kurz vor 12:00 Uhr, ein kalter windiger aber sonniger Tag. UHC Flamatt-Sense I steht bereit für den nächsten Match gegen Semsales II. Nach einem erfolgreichen ersten Match sind die Sensler bereit die nächste Herausforderung anzunehmen. 

Die letzten Instruktionen werden den Kindern mitgeteilt. Es gibt 3 Linien mit jeweils 3 unterschiedlichen Trikott-Gilets: rot, grün und gelb. Noch ein paar Minuten bis zum Anpfiff. Die Stimmung ist super, viele Kinder rauf und runter und stets in Bewegung :-) 

12:00 Uhr Schiri betritt den Platz. Anpfiff! Die erste Linie Gelb eröffnet das Spiel bei den Sensler.

Semsales beginnt gleich zu drücken und wir haben schwer zu verteidigen. Wechsel der Linie auf rot dann auf grün. Gute Chancen leider ohne Abschlüsse. 

Der Gegner drückt weiter… nach 3:30 min Tor 1, 3:50 min Tor 2 und dann noch das dritte Tor. Flamatt-Sense unter Beschuss aber der Schlussmann hält. Dann leider das vierte Tor.

Das Spiel findet nun hauptsächlich auf unserer Spielhälfte statt, aber der Torwart blockt die Schüsse gut. 13. Minute, hoher Stock von Semsales, Freistoss für die Sensler. Freistoss freigegeben, der Ball rollt mit einem Schupser des Gegners unglücklich ins Tor, 5:0.

Nun die rote Linie zieht wieder auf, sie kämpfen mutig. Gegner im Anmarsch Schuss aus der Weite an die Latte phuuuu!

Flamatt-Sense hat Aufschwung bekommen! Sie greifen an erster Schuss fast ein Tor, dann die Nummer 6, zweiter Schuss, knapp am Tor vorbei! Nun drücken die Sensler, noch 30 Sekunden… dann der Pausenpfiff. Stand 5:0 zur Pausenzeit.

12:19 Uhr die Pause ist vorbei. Es gibt einen Schiri-Wechsel, dieser Match verlangt stahlharte Nerven!

Es geht los, Linie Grün ist bereit für Action. Flamatt-Sense geht sogleich in den Angriff, Schuss knapp am Tor vorbei, es soll nicht sein :-(

Dann Linie Rot im Anmarsch, Nummer 23 schiesst und Toooor, nein fast drin! Nochmals, wieder nichts, dann der Nachschuss von der Nummer 11, Nachschuss von Nr. 23… kein Tor. Jetzt Grün, sich kommen, feuern 2x aufs Tor und dann die Nummer 6 trifft, TOOOOOOOOOOOR!!!! 5:1!

Nun ist die Sense wieder im Flow! Sense greift an, Nr. 26 Schuss, Abpraller und dann noch mit einem „Buebetrickli“, fast drin. Dann blitzschneller Wechsel, der Gegner macht einen Konter und Tor 6:1 für Semsales.

Semsales hat sich von der Angriffspower der Sensler erholt und ist wieder im Spiel. Ein Schuss aus der Distanz, aber mit guter Distanz zum Tor daneben. Dann nochmals ein Schuss an den Pfosten, Nachschuss und Tor Nummer 7 ist leider im Kasten.

Anpfiff, Angriff Semsales, Tor, 8:1.

Flamatt-Sense nun wieder unter Druck, aber sie bleiben dran, noch 6 Minuten. Schuss aufs Tor, wird aber leider gehalten. Nun ist der Gegner wieder am Ball, Schuss um Schuss aber üse Goalie hält und hält… und dann leider das neunte Tor für Semsales.

Dann nochmals die Sensler im Angriff mit dem „Buebetrickli“ zum 9:2? Leider nicht. Konter vom Gegner und dann das 10:1 ins „Angeli“.

Die letzte Minute ist am Laufen, Sensler verteidigen bis ans Ende und dann der Schlusston.

Endstand 10:1. Verdienter Sieg für Semsales, welche auf einen zähen Gegner gestossen sind, die mit viel Herzblut einen wunderschönen Match geliefert haben. Vielen Dank!

(verfasst von David Breitenmoser)

bericht-lionel.jpg

Matchberichte Junioren D 30.01.2022

Heute mussten die Junioren für einen Sonntag doch eher früh aus den Federn. Abfahrt in Laupen war auf 08.30 Uhr angesagt. Einige Äugelein waren doch noch eher klein :)

In Tafers angekommen hiess es Dress anziehen, einwärmen und los.


Spiel 1: Bern Capitals Ost  - SC Laupen  / 5 : 11

Unsere Mannschaft legte sofort los. Nach 30 Sekunden war das Score schon eröffnet. Bern konnte rasch mittels eines Freistosses ausgleichen. In der fünften Minute gingen sie sogar in Führung. Das hatte sich unsere Mannschaft doch einfacher vorgestellt. Laupen blieb jedoch dran und erzielte kurz darauf den Ausgleich und in der Mitte der ersten Halbzeit gab es ein schönes Tor, weil der Gegner nach einem Wechsel noch nicht bereit war. Zur Halbzeit stand es 2:5 für Laupen.

Das unterhaltsame Spiel mit Toren auf beiden Seiten hielt in der zweiten Spielhälfte noch weitere 6 Tore für den SC Laupen und immerhin 3 für Bern für die Zuschauer bereit.

Somit gibt es im nächsten Training wieder Verpflegung :)


In der Pause zwischen den Spielen gab es für viele der Jungs und Mädels den obligaten Hot-Dog. Wie man nach so einer Mahlzeit überhaupt noch rennen kann….. Vor dem nächsten Gegner hatten einige doch etwas Respekt. Hatte man doch in der Vorrunde eine Niederlage kassiert.

Spiel 2: SC Laupen  - Flamatt-Sense / 12 : 5

Es entwickelt sich ein intensives Spiel mit dem Quäntchen Glück auf der Seite von Laupen. Nach 10 Spielminuten stand es schon 4:0 Es gab schöne Spielzüge, welche oft auch von Erfolg gekrönt waren. Die Mannschaft war heute echt gut drauf.

Zur Halbzeit stand es 5:1

In der zweiten Halbzeit gab es für das Publikum weitere 11 Treffer zu bejubeln. Auch ein Girl konnte sich – lang ersehnt – in die Scorer-Liste eintragen lassen. Bravo.

Am Ende des Spiels wurde je Mannschaft der „Best Player“ ausgezeichnet. Herzliche Gratulation unserem Goalie. Er hat durch seine Paraden das Team super im Spiel gehalten und die Auszeichnung echt verdient.

Herzlichen Dank dem Trainerteam – auch für die Runde Getränke für die Jungs und Mädels – sowie dem Fahrdienst und der Trikotwäsche :)

(verfasst von Tobias Kilchör)

SCL.png

Matchberichte Junioren F 30.01.22

Knapp 4 Monate nach dem letzten Ernstkampf traf sich die die junge Truppe der Junioren F in Bulle zum vierten Spieltag der Moskitos Challenge. Sichtlich angespannt aber voller Vorfreude gings kurz nach dem Mittag zur Spielvorbereitung gegen den UHT Semsales in die Garderobe.

UHT Semsales - SC Laupen 13:5

Beide Teams starteten äusserst offensiv in das Spiel, trotz zahlreichen Torchancen lautete das Ergebnis nach den ersten 6 Minuten nur 1:2. In der Folge erhöhten die im Schnitt 1-2 Jahre älteren Spielerinnen und Spieler von Semsales die Kadenz und schraubten das Ergebnis bis zur Pause auf 1:9 hoch. Mit diesem Ergebnis war der mutig aufspielende SC Laupen jedoch deutlich unter Wert geschlagen. Dies zeigte sich auch in der zweiten Spielhälfte, wo das Spielgeschehen zunächst ausgeglichen war. Auf weitere Tore von Semsales fand der SC Laupen eine entsprechende Antwort. Gegen Ende der Partie war die Laupner Equipe plötzlich die klar bessere Mannschaft und konnte in der letzten Minute noch zwei Tore zum 5:13 Endstand erzielen. Die 2. Hälfte konnte so, mit einem 4:4 gegen einen deutlich stärkeren Gegner ausgeglichen gestaltet werden, was grosse Freude bei den Kids auslöste und über diese Niederlage hinweg tröstete. 

(verfasst von Fräne Caputo)

Mit grellem Kampfschrei bereiteten sich die Mannschaften auf das Spiel um 15.20 Uhr in der Sporthalle zu Bulle (FR) vor. 

Früher Treffer in der 3. Sekunde durch SC Laupen. Ein Fulminanter Start! In der 1. Minute  aber bereits der Gegentreffer durch die Gegner. Beim Stand von 1:1 verlief sich das Spiel, aber zu diesem Zeitpunkt noch ausgeglichen. In der 3. Minute erneuter Treffer durch Gruyère zum 1:2. Das Spiel wird zunehmend unausgeglichener zu Lasten unseres SC Laupen.  In der 5. Minute Treffer für Gruyère. In Minute 6 schlägt Gruyère zum Stand 1:4 wieder zu. Der SC Laupen mag sich in der eigenen Hälfte eine Weile gut zu verteidigen. In der Offensive gelingt  uns jedoch nicht allzu viel. 11. Minute 30 sek. dann ein weiterer Treffer durch Gruyère. Stand: 1:6. Dennoch verliert unsere Truppe die Moral zur Halbzeit nicht. Die Halbzeit beginnt in demselben Stil. Innerhalb 3 Minuten 3 Tore zum Stand von 1:9.  SC Laupen lässt sich nach wie vor nicht entmutigen und verteidigt wacker, damit der Rückstand nicht noch grösser wird. SC Laupen verhindert über Minuten das Stängeli. In der 7. Minute ist es aber doch soweit: 1:10. 3 Chancen in der Offensive durch den SC Laupen aber ohne Ergebnis. Einige Zeit fallen keine Tore. Dann führt ein Apraller zum 1:11 für die Mannschaft von Gruyère Chamois. Endstand. SC Laupen verliess das Spielfeld trotz den Gegentoren mit erhobenen Häuptern, da der Sport und nicht das Resultat im Mittelpunkt stand.

(verfasst von Marcel Hostettler)

Matchberichte Junioren E 23.01.2022

Heute durften wir uns auf unser Heimturnier in Neuenegg und viele Fans freuen. Ein Matchspielfeld und zwei Felder zum einwärmen und einspielen, genial…

Spiel 1: 
UHC Kerzers-Müntschemier II  - SC Laupen 2:5

Spiel 2: 
SC Laupen – Corcelles Cormondrèche 3:1

Spiel 3: 
LUC Floorball Epalinges II
 - SC Laupen 1:5

Drei Spiele drei Siege, was will man noch mehr…

Die Kids waren von Anfang an hellwach und haben richtig Gas gegeben. Zwar wollten die Tore zu Beginn nicht fallen, jedoch gab es keinen Grund zur Besorgnis, unsere Junior/innen hatten das Spiel im Griff und es war nur eine Frage der Zeit bis die Tore fallen würden. Daran glaubten wir zumindest fest. Schlussendlich waren es vor allem die Geschwister Balmer die beim ersten Spiel die Treffer gelandet haben, natürlich mit bester Mithilfe aller Teamgspänli.

Die Spiele zwei und drei verliefen ganz ähnlich. Allerdings hatten wir verschiedenste Torschützinnen und Torschützen. Was uns Trainer aber ganz speziell stolz machte, war die Tatsache, dass die Kinder, die im Training erlernten Sachen so gut und mit viel Freude umgesetzt haben. Dies führte schlussendlich auch dazu, dass fast alle Kinder mal zu einem Torabschluss kamen, die Verteidiger einwandfreie Arbeit leisteten und die Torhüter richtig tolle Paraden zeigten.

Toll gemacht Kinder, bravo!

(verfasst von Adrian Portmann)

Matchbericht Junioren B 19.12.2021

Laupen vs. Avry

Der anpfiff ist ertönt und wir haben Druck gemacht. Nach 1 Minute kam dann die grosse Chance von uns die wir Leider vergaben. Etwa 1 Minute später haben wir das erste Gegentor bekommen und es stand 1:0 für Avry. Dann ging es so weiter und Avry schoss das 2:0 und hinterher noch das 3:0. Als 10 Minuten gespielt waren haben wir Druck gemacht und das 3:1 erzielt. Kurz darauf haben wir es geschafft nach zu legen und das 3:2 zu erzielen. Etwa 5 Minuten vor der Halbzeitpause gab es eine 2 Minuten Strafe gegen Avry, wir bekamen einen Konter und Avry konnte das unterzahl Tor erzielen (4:2). Dann kam unsere Powerplay Linie auf das Feld und schoss das 4:3. 1 Minute vor dem Pausenpfiff gelang es uns einen Konter zu starten und das 4:4 zu erzielen.

(HALBZEITPAUSE)

Nach der Pause konnten wir den Druck erhöhen und das Tor zur Führung zu schiessen (5:4). Leider haben wir uns durch Avrys vielen Fouls aus dem Spiel bringen lassen und bekamen innerhalb 5 Minuten 4 Tore 8:5. Uns gelang es wieder ins spiel zu kommen und wir schossen das 8:6. Durch einen Angriff von Avry bekamen wir das nächste Tor zum 9:6. Wir nahmen ein Timeout und stellten auf 2 Linien um. 1 Minute vor dem Schluss haben wir sehr viel Druck gemacht und innerhalb 30 Sekunden das 9:7 und das 9:8 erzielt. Jedoch hat es bis am Schluss leider nicht gereicht und wir haben 9:8 verloren.

(verfasst von Raphael Wüst)

Matchberichte Junioren E 18.12.2021

Spiel-Ort: Savigny

Am 18.12.2021 gings mit den E-junioren aus dem grünen Laupen in die schöne Winterlandschaft von Savigny. Trotz vergessenem Spielmaterial eines Spielers waren alle pünktlich zum 1. Match bereit

Spiel 1:

SC Laupen – LUC Floorball Epalinges (5:6) 

Die Junioren legten los wie die Feuerwehr. Nach zahlreichen vergebenen Chancen fiel in der 10. Minute das langersehnte Führungstor. Der Jubel war gross. Doch es ging Schlag auf Schlag hin und her, ein Tor nach dem anderen fiel auf beiden Seiten. Nach 17 Minuten lag Laupen 5:3 im Rückstand, doch sie gaben nicht auf und somit stand es in der 23. Minute 5:5 – die Anspannug stieg! Doch das Glück war nicht auf SC Laupen Seite. Der Gegner konnte in der letzten Minute den Siegestreffer markien. Die Enttäuschung bei den Kids war spürbar.

 Spiel 2:

UHC Flamatt-Sense – SC Laupen (5:0)

Nach einer kurzen Verschnaufpause ging es bereits gegen UHC Flamatt-Sense weiter. Die Chancen waren da doch das Glück lag nicht auf der Seite von Laupen. Es ging hin und her und beide Seiten kämpften, doch nur Flamatt konnte seine Chancen verwerten. Somit fiel in der 23. Minute das 5:0 für Flamatt was somit auch das Endresultat bedeutete. 

Die Spieler freuten sich auf ihre wohlverdiente Pause bis zum nächsten Match. 

Spiel 3:

SC Laupen – Unihockey Gurmels (4:9)

Das dritte Spiel ähnelte dem ersten, viele Chancen auf beiden Seiten und auch Tore gelangen beiden Mannschaften. Einige eiskalte Abschlüsse auf das gegnerische Tor hielt uns im Rennen.

Doch trotz Doping in Form eines Traubenzuckers, wurden die Beine immer müder und die Konzentration liess nach. So kam dann Gurmels des Öfteren alleine vor unser Tor und konnte die Führung bis auf 4:9 ausbauen.

Diesmal mit wenig Punkteerfolg, aber um einige Erfahrungen reicher, schliessen wir das Jahr ab. Nun freuen wir uns auf eine spannende zweite Saisonhälfte.

(verfasst von Adrian Portmann)

Matchbericht Herren I 28.11.2021

SC Laupen vs. Unihockey Schüpbach II

An diesem Wochenende stand für unsere Mannschaft ein sehr wichtiges Spiel bevor. Unser Gegner war mit 5 Punkten Vorsprung einen Rang weiter oben klassiert. Mit einem Sieg würden wir somit wieder den Anschluss ans Tabellen-Mittelfeld finden.

Bereits nach knapp 3 Minuten lagen wir aber im Hintertreffen, ehe wir eine Minute später zum 1:1 ausgleichen konnten. Schüpbach erhöhte anschliessend innert 20 Sekunden auf 3:1. Nach 10 Minuten wurde die erste Strafe gegen Schüpbach ausgesprochen, welche wir ausnutzten. In den Folgeminuten unterliefen uns mehrere Eigenfehler, so dass wir mit einem 6:2 Rückstand in die Pause mussten. Fazit: Der Gegner war uns immer einen Schritt voraus. Wir fokussierten uns zu sehr auf den Ball und verloren unsere Gegenspieler aus dem Blick. Ausserdem machten wir zu viele Fehler, was auf die fehlende Konzentration zurückzuführen war.

Im zweiten Drittel mussten wir viel wiedergutmachen. Entsprechend motiviert gingen wir das zweite Drittel an. Nach nur 4 gespielten Minuten traf der Gegner jedoch bereits das zweite Mal. Anschliessend ging bei uns nichts mehr. Wie bereits im ersten Abschnitt waren wir in den Zweikämpfen zu unentschlossen und zu langsam. Es erstaunte deshalb nicht, als auf der Matchanzeige 10:2 für das Heimteam stand. Es drohte ein Desaster.

Im letzten Drittel versuchten wir den Schaden in Grenzen zu halten. Beim Gegner klappte aber an diesem verschneiten Sonntag auch einfach alles, während wir uns vor dem gegnerischen Tor schwertaten. Nach 47 Minuten stand es bereits 16:2. Danach schaltete der Gegner ein paar Gänge zurück, so dass wir noch drei Tore erzielen konnten. Schlussendlich traten wir die Heimreise mit einer 17:6 Klatsche an.

Nächsten Freitag um 20:00 Uhr erwartet uns mit UHT Eggiwil II der nächste Gegner aus dem Emmental. Dann wollen wir eine Reaktion zeigen!

(verfasst von Fabrice Auderset)

Matchberichte Junioren C weiss 20.11.2021

Der Gegner des ersten Spiels war TSV Rechthalten. Unser Team startete hellwach ins Spiel und führte nach sechs Sekunden(!) bereits mit 1:0. Das Spiel des SC Laupens gefiel durch schöne Passstafetten und unsere JuniorInnen nutzten den Raum, den ihnen das gegnerische Team gewährte, fürs wackere Toreschiessen. Dabei zeigte sich die Ausgeglichenheit im Team, denn alle drei Linien beteiligten sich am Score. Dank dem 10. Tor durch Mike kam das Team im nächsten Training in den kulinarischen Genuss des verdienten Kuchens. Die JuniorInnen spielten bis am Schluss konsequent und beendeten das Spiel wie sie es begannen - 3 Sekunden vor der Sirene erzielten sie ihr letztes Tor zum verdienten 13:2 Sieg. 

Im zweiten Spiel wartete mit Aergera Giffers das Gastgeberteam. Der Match zeigte sich sehr ausgeglichen und hart umkämpft. Beide Teams störten den Gegner früh und die SpielerInnen liessen sich gegenseitig nur wenig Raum zu. Darum war es nicht erstaunlich, dass es 15 Minuten dauerte, bis unser Team das erste Tor erzielen konnte. Kurz vor der Pause konnte Aergera jedoch ausgleichen. In der zweiten Hälfte konnte der SC Laupen wiederum in Führung gehen. Dann legte der Schiedsrichter die Regelung betreffend der Auswechselzone etwas erstaunlich aus und sprach eine 2-Minuten-Strafe gegen unser Team aus. Trotz tapferer Gegenwehr unserer SpielerInnen konnte das Heimteam diese Strafe für den erneuten Ausgleich zum 2:2 nutzen. Der SC Laupen liess sich nicht beirren und konnte mit dem schön herausgespielten 3:2 erneut in Führung gehen. Unser Goalie Joscha glänzte mit mehreren wunderbaren Paraden und liess damit hoffen, dass der Sieg ins Trockene gebracht werden kann. Leider erzielte der Gegner kurz vor Schluss wiederum den Ausgleich - aber war der Ball wirklich über der Linie? Wir Zuschauer waren fast sicher, dass dies nicht der Fall war. Darum waren die JuniorInnen des SC Laupen etwas verärgert, dass sie auf diese Weise einen Punkt abgeben mussten. Doch die Bilanz lässt sich sehen: Der SC Laupen steht weiterhin auf dem zweiten Tabellenrang, punktgleich mit dem führenden Team von Floorball Fribourg.

(verfasst von Andreas Häberli)

Matchbericht Herren I 19.11.2021

SC Laupen vs. UHT Tornados Frutigen

Diesen Freitag erwartete uns der letzte und wohl wichtigste Match der Vorrunde. Die Tornados Frutigen befanden sich vor dem Spiel auf dem zweitletzten Rang mit drei Punkten weniger als wir auf dem drittletzten Platz. Der Match sollte also darüber entscheiden, ob wir uns von den Abstiegsplätzen entfernen können oder in der Rückrunde einen Abstiegskampf führen müssen. 

Die ersten zehn Minuten haben wir ziemlich verschlafen. Wir gingen zwar in der dritten Minute mit 1:0 in Führung, in der Folge gelangen uns aber kaum mehr zwei Pässe in Folge und auch in der Verteidigung haperte es. Nach elf Minuten stand es 1:3. Da endlich kamen wir etwas besser ins Spiel und konnten uns mit längeren Ballbesitzphasen auch einige gute Chancen erspielen. 

Im zweiten Drittel setzten wir an den letzten zehn Minuten des ersten Drittels an. Wir übernahmen das Spieldiktat, kamen immer wieder zu Chancen und die gefährlichen Konter der Gegner wurden rarer und rarer. Durch dieses gute Drittel konnten wir mit zwei Toren in der 22. und 38. Minute das Spiel ausgleichen.

Nach fünf Minuten im dritten Drittel gingen wir dann sogar mit 4:3 in Führung. Bis dahin hatten wir immer noch weitgehend die Kontrolle über die Geschehnisse. Einige unkonzentrierte Minuten in der Mitte des letzten Abschnitts nutzte Frutigen jedoch gnadenlos aus, um sich mit zwei Toren die Führung zurückzuholen. Am Ende war es noch einmal ein harter Kampf. Aber auch im sechs gegen fünf ohne Torhüter wollte uns trotz einigen gefährlichen Abschlüssen kein Tor mehr gelingen und so verloren wir am Ende knapp mit 4:5.

Es war eine sehr bittere Niederlage. Nächsten Sonntag starten wir um 14:00 Uhr in Zollbrück in die Rückrunde und hoffen, gegen Unihockey Schüpbach wieder auf die Siegesstrasse zurückzufinden.

(verfasst von Dominic Schreier)

Matchbericht Junioren C blau 18.09.2021

In der ersten Halbzeit hatten wir mehr Ballbesitz gehabt als Kappelen. Wir haben gut zusammengespielt. Leider haben ein Paar in der Verteidigung immer einen halben Meter Abstand gehabt, was uns manchmal zum Verhängnis geworden ist. In der Zweiten Halbzeit haben wir ein paar Fehlpässe gespielt, was dann in Goals geendet ist. Ein Paar hatten immer noch einen halben Meter Abstand zum Gegner gehabt. Wir haben eine gute Auslösung gemacht. Das Spiel gewannen wir 9 zu 6.

(verfasst von Olivia Dammann)

Spieler gesucht!

Für unsere Junioren U21 suchen wir noch weitere Spieler.

Bist du unihockeybegeistert und möchtest zweimal wöchentlich deinem liebsten Hobby nachgehen?! Dann bist du hier genau richtig.

Melde dich bei: 8V$#BrM1H&ce2fTSy6!%v~im]#[~8wo-{Ao-iMJrN85lQgoo-MV

Mittwoch: Neuenegg, 18:30 - 20:00 Uhr

Freitag: Allenlüften, 20:00 - 22:00 Uhr

 

Covid-19 Informationen

Neu findet ihr alle wichtigen Infos bezüglich Covid-19 Massnahmen welche den Verein betreffen unter -> Verein -> Covid-19