Anmelden

WIUKOMMÄ BIM SC LOUPÄ

KICKOFF EVENT vom 5.September 2020

Wir sind am 05. September 2020 zusammen in die neue Saison gestartet. Bereits zum 3. Mal fand der Kickoff Event des SC Laupens in Allenlüften statt und bot nebst Brot&Spielen auch jede Menge Gelegenheiten Kontakte zu knüpfen und das Vereinsleben zu geniessen. Die Umstände erforderten etwas Flexibilität der Teilnehmer und einige Extraschichten in der Organisation, das Fazit fällt indessen durchaus positiv aus. Wir freuen uns auf die Saison 20/21 und sind ready!

2020_Kickoff5.jpg2020_Kickoff4.jpg2020_Kickoff3.jpg2020_Kickoff2.jpg2020_Kickoff1.jpg

Trainingsweekend 2020

Am Freitag machten sich die Junioren D, C und B mit zwei Bussen auf den Weg zum Sportzentrum in Huttwil. Dort angekommen, wurden wir über die Regeln instruiert und wir bezogen unsere Zimmer. Anschliessend kamen wir in den Genuss von leckeren Hörnli mit Gehacktem, welche das fleissige Küchenteam bereits vor unserer Ankunft begonnen hat zuzubereiten. Nachdem wir unsere Bäuche gefüllt haben, durften wir unser Talent in verschiedensten Spielen, wie Fussball, Bodja oder Tanzen unter Beweis stellen. Doch selbst als es dunkel wurde, hatten einige noch Energie im Überfluss und testeten jegliche Grenzen aus, sodass beinahe die Feuerwehr anrücken musste.

Am nächsten Morgen wurden wir mit einem wohlschmeckendem Frühstück verwöhnt. Danach starteten wir mit dem Trainieren. Jede Mannschaft unternahm jeweils ein Hallentraining und ein Alternativprogramm. Dabei wurden viele kreative Ideen umgesetzt und der Teamgeist wurde gestärkt. Zum Mittagessen gab es delikaten Riz Casimir, welcher uns für den Nachmittag stärkte. Denn auch am Nachmittag hatten wir wieder jeweils ein Hallentraining und ein Alternativprogramm. Später begaben wir uns zu einer Feuerstelle, wo die Wichtel aus dem Küchenteam bereits unser Abendessen vorbereitet haben. Neben dem rauschenden Bach genossen wir die schmackhaften Bratwürste und Cervelats und liessen den Abend ausklingen. Als sich die Sterne anfingen zu zeigen, machten wir uns auf den Rückweg und beendeten den ereignisvollen Tag.

Am Sonntag wurde uns ein noch spektakuläreres Frühstück serviert, als am Samstag. Neben Brot, Früchten, Birchermüsli und Jogurt gab es heute sogar Rösti. Bei den letzten Trainingseinheiten konnte man einigen die Erschöpfung anmerken. Doch anschliessend durften wir uns über Hamburger und Bratkartoffeln freuen. Am Nachmittag wurde es dann spannend: Es wurden zwei Spiele mit gemischten Teams durchgeführt, bei welchem alle ihr Können zeigen konnten. Doch leider war es dann schon wieder Zeit zum Aufbrechen. Wir packten unsere Sachen und fuhren zurück nach Laupen.

Die Teamfotos 2020/2021 sind jetzt online!

Matchberichte Saison 2020/21

Junioren F vom 17.10.2020

„Jetzt geht’s  los, mir gäbe Vougas „ so starten die F-Junioren um 9.40 das Spiel gegen UH Gurmels in Giffers. Schon nach 23 Sekunden das erste Tor für unsere Moskitos. Spannend geht das Spiel weiter unsere Moskitos werden bedrängt und müssen mehrere Tore abwehren. Der Goalie meistert diese Aufgabe toll und rettet einige Bälle mit vollem Körpereinsatz. In der 10. Minute folgt ein spannendes Duell an der Bande bei der diese fast zu Fall geht. Gegen Ende der Halbzeit folgt der Gegentreffer und die Halbzeit Endet mit 1:1. Mit Vollgas kämpfen beide Mannschaften weiter um die Punkte. Leider gelingt in der 13. Minute dem Gegenspieler ein Tor und der erste Match endet mit einem 2:1 für UH Gurmels. Die Mädchen und Jungs gehen in die verdiente Pause und stärken sich für den nächsten Match

 

Um 11.00 starten die F-Junioren motiviert den zweiten Match gegen UHC Gruyère. Das Spiel startet spannend und schon in der 1. Minute brilliert unser Goalie und wehrt den ersten Schuss ab. Dann geht es Schlag auf Schlag; Laupen schiesst das 1:0 und der Gegner holt mit 1:1 auf. Noch vor Ende der 1. Halbzeit kommen wir nicht aus dem  jubeln heraus  und  für unsere Junioren steht es am Ende  3:1.

Auch in der 2. Spielhälfte dominiert Laupen das Spiel und schiesst schon unmittelbar nach dem Anspiel das 4:1. Beim 5:1 für Laupen rutscht dem Gegnerischen Goalie der Ball -  eigentlich als Sicher gehalten -  unglücklich aus der Hand. Gegen Ende des Spieles wird eine Spielerin vom Ball getroffen und muss ausgewechselt werden. Aber das ist schnell vergessen und mit dem Schlusspfiff wird es definitiv: Die F-Junioren bejubeln ihren ersten Matchsieg und das mit 5:1.PHOTO-2020-10-17-20-22-07.jpgPHOTO-2020-10-17-20-21-55.jpgPHOTO-2020-10-17-20-21-23.jpg

Junioren F vom 04.10.2020

IMG_7687.jpgIMG_7624.jpgImmer in Bewegung. So starteten unsere flinken F-Junioren-Wiesel am Sonntag um 12.00 Uhr in La Roche ihr erstes Turnier. Dies im Rahmen der Moskito Challenge 2020/2021. Viele aufgeregten Gesichter waren zu sehen, dies nicht nur bei den Spielern, sondern auch bei den zahlreichen Eltern.

Gleich im ersten Spiel stand das Derby gegen den UHC Flamatt III auf dem Programm. Mutig wie die Löwen starteten unsere Kids ins Spiel. Effizient und kräftig vor dem Tor und passend dazu ein bärenstarker Torwart, der die Flamatter fast zur Verzweiflung brachte, führten zum erfreulichen Halbzeitstand von 2:0. Kurz nach dem Start der 2. Halbzeit übersah der sonst tadellose Schiedsrichter das vermeintliche 3:0. Der Flamatter Torwart kratzte den Ball hinter der Linie aus dem Tor und gleich im Gegenzug fiel der Anschlusstreffer. Unser Team wehrte sich in Folge mit Händen und Füssen gegen die lawinenartigen Angriffe des UHC Flamatt und konnte doch einige schlauen Konter lancieren. Trotzdem geriet man kurz vor Schluss 2:3 in Rückstand. Daran änderte auch das tolle Aufbäumen und ein Pfostenschuss 10 Sekunden vor Schluss leider nichts am Endresultat. 2:3 in einem Spiel, das eigentlich keinen Verlierer verdient hat.

Im zweiten Spiel des Tages erwartete uns die starke Equipe der UHC Avry Devils. Man munkelt, der Gegner habe sich für dieses Spiel mit einigen schwedischen Jungprofis verstärkt. Nur so lässt sich der Pausenrückstand von 2:7 erklären. Das Trainer-Team fand in der Pause wohl die richtigen Worte und so konnte das Spiel in der zweiten Halbzeit gegen den übermächtigen Gegner ausgeglichen gestaltet werden. Schlau wie ein Fuchs wurden die Devils ein ums andere Mal ausgekontert und plötzlich stand es nur noch 4:7. Auf der Suche nach dem Anschlusstreffer warfen die Laupner Junioren nun alles nach vorne. Leider wurde auch hier der aufopfernde Einsatz nicht belohnt und am Ende stand es 4:11 für Avry.

Leider ohne Punkte, etwas müde aber trotzdem glücklich, mit viel Spass und noch mehr Erfahrung kehren wir von den ersten beiden Spielen zurück und freuen uns auf den nächsten Spieltag Mitte Oktober in Giffers. Dann wollen wir neben der Erfahrung auch die ersten Punkte mit nach Hause nehmen.

(verfasst von Marlies Caputo Kauz)IMG_7660.jpg

Herren I vom 02.10.2020

SC Laupen vs. Lions Konolfingen II 5:10

Am 2. Oktober 2020 stand Runde 4 auf dem Programm, es war das zweite Heimspiel des SC Laupen in der noch jungen Saison. Der Gast aus Konolfingen belegte zu diesem Zeitpunkt den zweiten Tabellenplatz, während Laupen auf Rang 7 einreihte. Der SCL war deshalb in der Rolle des Underdogs.

Davon liessen sich die Laupner aber herzlich wenig anmerken: Sie starteten stark in die Partie und zeigten einmal mehr ein fulminantes erstes Drittel. Konolfingen versuchte zwar, gleich von Beginn an spielbestimmend zu sein, doch es war N. Scheidegger (K. Scheidegger), der Laupen in der 10. Minute in Führung brachte. Weil Konolfingen durch ein eher glückliches Tor jedoch reagieren konnte, ging die Partie im gleichen Stiel weiter. Lorch schloss einen Konter zur neuerlichen Führung ab, doch auch hier glichen die Gäste nach nur einer Minute wieder aus. Vor der Sirene traf Laupen noch zweimal das Gehäuse, der Spielstand blieb jedoch bis zur ersten Pause unentschieden.

Der zweite Abschnitt sollte sich als wegweisend entpuppen. Laupen wirkte zwar wach, jedoch schlichen sich zunehmend Fehler in das zuvor solide Spiel ein. Dies erlaubte den Gästen, innert vier Minuten drei Treffer zu erzielen und die Führung etwas später gar auf 2:7 zu erhöhen, bevor K. Scheidegger (P. Müller) wieder für Laupen scorte.

Früh im dritten Drittel brachte Aeschlimann auf Zuspiel von Wenker den SCL auf 4:7 heran, doch erneut liess die Reaktion der Gäste nicht lange auf sich warten. Gerade mal 15 Sekunden später stand es 4:8. Weil Laupen die eine oder andere Chance ungenutzt verstreichen liess (darunter auch ein Penalty), blieb dieser Zwischenstand bis in die 50. Minute bestehen. Cassani bediente Düllmann, der die Hoffnungen der Gastgeber mit einem satten Hocheckschuss am Leben hielt (5:8). Konolfingen nutzte allerdings eine Überzahl, um die Führung auf 5:9 auszubauen. Laupen riskierte in der Folge Kopf und Kragen, warf alles nach vorne – wurde jedoch nicht belohnt. Mit dem 5:10 setzte Konolfingen den Schlusspunkt dieser spannenden Partie.

Das Resultat rückte nach einem harten und unfairen Einsteigen, welches zu einer Verletzung führte, in den Hintergrund. Bereits im letzten Jahr verschuldete das fahrlässige Zweikampfverhalten eine Verletzung, was sich leider an diesem Abend wiederholte. An dieser Stelle Gute Genesung an Simu!

SC Laupen vs. Lions Konolfingen II 5:10 (2:2; 1:5, 2:3)

Tore: N. Scheidegger (K.Scheidegger) 1:0, Lions Konolfingen II 1:1, Lorch 2:1, Lions Konolfingen II 2:2, Lions Konolfingen 2:7, K. Scheidegger (P. Müller) 3:7 , Aeschlimann (Wenker) 4:7, Lions Konolfingen II 4:8, Düllmann (Cassani) 5:8, Lions Konolfingen II 5:9, Lions Konolfingen II 5:10.

Strafen: 1x2 Minuten gegen Corcelles-Cormondrèche,1x 2 Minuten gegen SC Laupen.

Bemerkungen: Laupen ohne Huber, Wüthrich (abwesend), R. Müller, Hirsig und Zurbriggen (verletzt). Mumenthaler verletzt ausgeschieden (55’).

(verfasst von Pascal Lorch)

Herren I vom 26.09.2020

Corcelles-Cormondrèche vs. SC Laupen 9:1

Auswärts in Neuenburg versuchte Laupen, die vor Wochenfrist erarbeiteten drei Zähler auszubauen. Infolge der COVID-19 Pandemie und den damit verbundenen Isolationen reiste der SCL mit gerade mal 11 Spielern und einem Torhüter an, was etwa einem Drittel der Kaderbreite des zweitplatzierten Gastgebers entsprach.

Umso wichtiger war es deshalb, den Ball laufen zu lassen und defensiv klug zu agieren. So wollten die Gäste ihre Laufwege kurz halten und damit ihre Kraftreserven gut einteilen. Und der SC Laupen startete stark: Bereits in der ersten Minute erspielten sich die Gäste mehrere hochkarätige Chancen, die jedoch nicht verwertet wurden. Weil Corcelles jedoch immer besser ins Spiel kam und ebenfalls gute Chancen hatte, hiess der Pausenstand 2:0.

Dieser Rückstand war zu diesem Zeitpunkt akzeptabel, denn der SCL hätte ebenso in Führung liegen können. Das zweite Drittel verlief hingegen weniger erfreulich – nach zwei Doppelschlägen lagen Laupen mit 6:0 hinten. Ein unschöner Zwischenstand, doch aufgegeben werden Briefe und Pakete, nie jedoch ein Spiel. Laupen kämpfte weiter, erarbeitete sich wieder gute Chancen und spielte grundsätzlich auf Augenhöhe. Im Abschluss fehlte dem SCL das nötige Quäntchen Glück, das bei den Gastgebern wahrlich im Überfluss vorhanden schien.

Im letzten Abschnitt stand der SCL lange defensiv solid, das nächste Tor für die Gäste erfolgte erst in der 46. Minute. Es folgten zwei weitere Treffer, bevor Brönnimann Laupens Ehre rettete und damit den Shootout des Corcelles-Keepers zunichtemachte. Ingesamt fiel das Schlussresultet mit 9:1 zu hoch aus. Mit einer besseren Chancenauswertung wäre in Neuenburg mehr zu holen gewesen. Positiv war jedoch der Kämpfergeist und diverse Spielzüge, mit denen der SCL mehrfach gefährlich war. Dies gilt es in die nächsten Runden mitzunehmen.

Corcelles-Cormondrèche vs. SC Laupen 9:1 (2:0, 4:0, 3:1)

Corcelles-Cormondrèche 1:0, Corcelles-Cormondrèche 2:0, Corcelles-Cormondrèche 3:0, Corcelles-Cormondrèche 4:0, Corcelles-Cormondrèche 5:0, Corcelles-Cormondrèche 6:0, Corcelles-Cormondrèche 7:0, Corcelles-Cormondrèche 8:0, Corcelles-Cormondrèche 9:0, Brönnimann (Düllmann) 9:1.

SC Laupen: Wälchli; N. Scheidegger, Auderset; N. Binggeli, S. Bader; J. Bader, Fontana, Brönnimann; Düllmann, Lorch, Wenker.

Strafen: 1x2 Minuten gegen Corcelles-Cormondrèche,1x 2 Minuten gegen SC Laupen.

Bemerkungen: Laupen ohne Aeschlimann, S. Binggeli, Cassani, K. Scheidegger, Schori, Wüthrich (abwesend), Hirsig, R. Müller, Mumenthaler und Zurbriggen (verletzt).

(verfasst von Pascal Lorch)

Herren I vom 18.09.2020

SC Laupen vs. UHT Tornados Frutigen 5:3

Nach der Auswärtsklatsche zum Saisonauftakt stand das erste Heimspiel auf dem Programm, bei dem der SCL die Tornados aus Frutigen willkommen hiess. Letztes Jahr aus der 1. Liga abgestiegen haben die Oberländer diverse personelle Änderungen vorgenommen, auch sie gingen zum Auftakt jedoch als Verlierer vom Platz.

Laupen startete gut in die Partie und ging früh mit 1:0 in Führung (Wenker). Innerhalb von drei Minuten erhöhten S. Binggeli (Auderset) und K. Scheidegger (Aeschlimann) auf 3:0. Die Gastgeber spielten ihr System während den ersten 20 Minuten nahezu perfekt, wodurch Frutigen kaum zu nennenswerten Chancen kam.

Zu Beginn des zweiten Abschnitts verlor Laupen etwas an Momentum und erlaubte Frutigen dadurch erstmals, richtig ins Spiel zu kommen. Der SCL verschlief den Start ein wenig, wodurch den Gästen nach nur 40 gespielten Sekunden das 3:1 gelang. Buri erhöhte für Laupen auf 4:1, kurz darauf skorten die Gäste zum 4:2. Weil aber K. Scheidegger (Buri) mit seinem zweiten Treffer auf 5:2 stellte, nahm Laupen den Drei-Tore-Vorsprung mit in die Pause.

Für den letzten Spielabschnitt nahm man sich vor, das Geschehen auf dem Platz weiterhin zu bestimmen und defensiv solid zu agieren. Der erarbeitete Vorsprung erlaubte keine Patzer, die Partie war noch lange nicht entschieden. Doch Laupen erreichte dieses Ziel: Bis auf die letzten Minuten, wo die Gäste mit sechs Feldspielern agierten, kam nur selten Unruhe auf. Und so gingen die Hausherren nach 60 Minuten als Sieger in die Garderoben.

Die drei Punkte waren Balsam für die Psyche und markierten zugleich das Ende einer langen Durststrecke. Sie waren das Ergebnis einer tollen Mannschaftsleistung sowie eine Bestätigung, dass die Entwicklung der Mannschaft in die richtige Richtung geht. Nun gilt es, weiterhin hart zu arbeiten – dann gibt es in dieser Saison noch viel zu holen.

SC Laupen vs. UHT Tornados Frutigen 5:3 (3:0, 2:2, 0:1)

Wenker (Düllmann) 1:0, S.Binggeli (Auderset) 2:0, K.Scheidegger (Aeschlimann) 3:0, UHT Tornados Frutigen 3:1, Buri 4:1, UHT Tornados Frutigen 4:2, K.Scheidegger (Buri) 5:2, UHT Tornados Frutigen 5:3.

SC Laupen: Righetti; N.Scheidegger, Auderset; Huber, Bader; N.Binggeli, Buri; S.Binggeli, Brönnimann, Cassani; Nicola Wenker, Düllmann, Lorch; K. Scheidegger, Fontana, Aeschlimann.

Strafen: 3x2 Minuten gegen SC Laupen, 3x2 Minuten gegen UHT Tornados Frutigen.

Bemerkungen: Laupen ohne, R. Müller, P. Müller, Noah Wenker, Wüthrich (abwesend) Hirsig, Mumenthaler und Zurbriggen (verletzt).

(verfasst von Pascal Lorch)

Trainer gesucht!

Für unsere Junioren B suchen wir einen zweiten Trainer.

Bist du unihockeybegeistert und möchtest dein Wissen an motivierte und talentierte Junioren weitergeben?! Dann bist du hier genau richtig.

Melde dich bei: }c#KZtd5qGC9]WgIf'`3~X{A]#[iI|1I}XsZ&&xC?O#YCH{wa_$

Mittwoch: Laupen, 18:30 - 20:00 Uhr

Samstag: Laupen, 10:00 - 11:30 Uhr

 

SpielerInnen gesucht

Für unsere kleinsten Junioren suchen wir noch Spieler und Spielerinnen.

Für alle interessierten mit Jahrgang 2010 und jünger bitten wir Schnuppertrainings an.

Bist du unihockeybegeistert oder möchtest gerne in diesen tollen Sport reinschnuppern?!

Melde dich bei Pele: }c#KZtd5qGC9]WgIf'`3~X{A0]#[nIr-chYqW#!+tKM4ZhNohE*{s

Freitag 07.08.2020: Laupen, 17:30 - 18:45 Uhr

Freitag 14.08.2020: Laupen, 17:30 - 18:45 Uhr

Freitag 21.08.2020: Laupen, 17:30 - 18:45 Uhr

Freitag 28.08.2020: Laupen, 17:30 - 18:45 Uhr

 

 

Covid-19 Informationen

Neu findet ihr alle wichtigen Infos bezüglich Covid-19 Massnahmen welche den Verein betreffen unter -> Verein -> Covid-19